Mein Warenkorb

Schließen

Was sind Augenringe?

Vermutlich hat sie jeder nach einer kurzen Nacht beim Blick in den Spiegel schon mal gesehen: Augenringe. Diese dunkel verfärbten Bereiche unterhalb des unteren Augenrandes, werden auch Augenschatten oder Augenränder genannt, erscheinen meist bläulich und sind in der Regel ein kosmetisches Problem.

» Entdecken Sie unsere Produkte gegen AugenringeWas sind Augenringe?

Warum diese Schatten auftauchen, ist leicht erklärt: Die Haut unterhalb des Auges ist sehr dünn. Wenn nun in den Gefäßen Stauungen entstehen, treten diese stärker hervor und scheinen durch die dünne Haut als Schatten.

Ein anderer Auslöser solcher Augenränder kann eine Hyperpigmentierung – beispielsweise nach übermäßiger Sonnenbestrahlung – sein.

Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie zu dem Thema Augenringe wissen müssen und was Sie in Eigeninitiative gegen diese Schatten unternehmen können.

» Entdecken Sie unsere Produkte gegen Augenringe

Was kann für Augenringe die Ursache sein?

Die Ursachen für akut auftretende Augenringe sind meist sehr harmlos. Schlafmangel, geringe Flüssigkeitszufuhr oder zu wenig Bewegung können zu einem Lymphstau unterhalb des Auges führen. Dieser zeigt sich dann durch die dünne Haut als Augenschatten.

Was kann für Augenringe die Ursache sein?

Chronische Augenringe lassen sich oftmals auf eine genetische Veranlagung zurückführen oder sind eine begleitende Alterserscheinung. Aber auch Eisen- und Vitaminmangel können zu Schatten unter den Augen führen.

Sehr selten können Augenringe auch ein Anzeichen für falsche Ernährung, Unterversorgung mit Nährstoffen oder ein Symptom einer Grunderkrankung sein. Augenränder können auch auftreten, wenn Sie durchblutungssteigernde Medikamente zu sich nehmen. Durch die höhere Leistungsfähigkeit der Blutgefäße, schimmern diese unter der dünnen Haut deutlicher durch.

Schlafmangel als Ursache von Augenringen

Wer nicht ausreichend schläft, leidet häufig unter Augenringen. Der Grund dafür ist, dass der Körper nicht genug Gelegenheit hat, die Lymphflüssigkeit und damit die Stoffwechselprodukte abzutragen. Diese stauen sich dann oftmals unter den Augen und treten dort als Schatten auf.

Außerdem leidet bei übermüdeten Menschen auch die Gesichtsspannung. Dadurch treten die unteren Partien der Augen häufig verstärkt als dunkel hervor.

Überanstrengung kann Augenringe verursachen

Überanstrengung kann Augenringe verursachen

Wer den ganzen Tag vor dem Bildschirm sitzt oder seine Augen anders überanstrengt, strapaziert damit auch die umliegende Muskulatur. Es kommt zu einer verstärkten Durchblutung, bei der die sehr dünne Hautschicht, die sich unterhalb der Augen befindet, Lymph- und Blutgefäße stärker durchscheinen lässt.

Augenringe aufgrund einer ungesunden Lebensweise

Fast Food, Nikotin, Alkohol – der ungesunde Lebensstil geht an den Augen nicht immer spurlos vorbei. Die Schadstoffe sorgen für eine verminderte Sauerstoffzufuhr durch das Blut – Zucker, Fette und Salz begünstigen zudem die Wassereinlagerung. Die Folge können Augenschatten sein.

» Entdecken Sie unsere Produkte gegen Augenringe

Was sagt die Farbe über Augenringe aus?

Augenringe können in unterschiedlichen Farben von bläulich bis gelblich auftreten und somit bereits einen ersten Hinweis auf die Ursache geben.

Schwarze Augenringe

Staut sich das Blut unterhalb des Auges – durch verminderte Fließkraft oder zu viele Schlacken im Körper – erscheinen die Blutgefäße, die nur von einer dünnen Hautschicht bedeckt sind, oftmals bläulich.

Schwarze Augenringe

Die Intensität dieses Tons hängt zum einen von der Belastung der Stauungen ab, zum anderen auch von der Lage der Augen. Demnach sind die Schatten bei Betroffenen mit tiefer liegenden Augen meist als blaue oder schwarze Augenringe zu sehen.

Braune oder gelbe Augenringe

Verfärbungen unterhalb des Auges, die gelblich oder gelb-bräunlich auftreten, sind häufig die Folge einer Hyperpigmentierung und meist erblich bedingt. Auch Personen, die häufig und ohne UV-Schutz Sonnenlicht ausgesetzt sind, können braune oder gelbe Augenringe haben.

Geschwollene Augenringe

Neben Augenringen leiden Betroffene hin und wieder unter geschwollenen Augenschatten. Oftmals ist ein Lymphstau die Ursache, bei dem die Schlacke aus dem Körper nicht schnell genug abtransportiert werden.

Diese Schwellungen können aber auch die Begleiterscheinung einer allergischen Reaktion oder von Heuschnupfen sein.

Können Augenringe ein Anzeichen für Mangelerscheinungen sein?

Grundsätzlich können Augenringe ein Anzeichen für Mangelerscheinungen sein. Dies ist jedoch deutlich seltener der Fall als die oben erwähnten Ursachen: Vererbung, Schlafmangel, ungesunder Lebensstil.

Können Augenringe durch Eisenmangel hervorgerufen werden?

Eisen ist ein essentieller Bestandteil im Blutfarbstoff Hämoglobin, der den Sauerstoff als Träger durch den Körper schleust. Nehmen Sie zu wenig Eisen auf, sinkt dieser Hämoglobin-Anteil im Blut und damit auch der Sauerstoffwert.

Die Farbe des Blutes wird dunkler und tritt unter der dünnen Haut an den Augen stärker und als Schatten deutlich erkennbar hervor. Eisenmangel kann durch frisches Obst, Gemüse und Haferprodukte schnell wieder ausgeglichen werden.

Egal wie ausgeruht man ist, Augenringe bewirken, dass man immer müde und abgeschlagen aussieht.

Haus­mittelchen wie Teebeutel und Gurken­scheiben können für eine kurzfristige Linderung sorgen, aber die Anwendung von AGE Reversal Eye Complex ist definitiv wirkungsvoller. Der intensive Wirk­stoff­komplex gleicht den Hautton aus, durch­feuchtet und strafft, für eine langfristig eben­mäßigere Augenpartie.

Vera Nordqvist, Dermalogica Education Manager

Blässe im Gesicht und Augenringe: Was steckt dahinter?

Grundsätzlich kann ein allgemeines Unwohlsein der Auslöser für Augenränder sein: Grippe, Erkältungen, Magen-Darm-Erkrankungen. Bei diesen in der Regel eher harmlosen Erkrankungen ist der Sauerstoffgehalt des Blutes beeinträchtigt.

Der Körper ist mit der Abwehr der Bazillen und Viren beschäftigt. Somit zeigen sich Blässe und Augenringe deutlicher. Mit dem Genesungsprozess verschwinden diese Begleiterscheinungen meist schnell.

Augenringe als Anzeichen eines Stoffwechselproblems

Augenringe als Anzeichen eines Stoffwechselproblems

Der pH-Wert des Blutes sollte idealerweise im basischen Bereich liegen. Jedoch ist unsere allgemeine Lebensweise und Ernährung eher säuerlich, sodass der Stoffwechsel diesen Ausgleich oftmals nur schlecht oder gar nicht leisten kann. Die Folge ist eine Übersäuerung.

Nicht nur der unausgeglichene pH-Gehalt des Blutes, sondern auch die mit der Übersäuerung oft einhergehenden Schlafbeschwerden sorgen für ein müdes Hautbild, bei dem die Augenringe deutlich hervorstechen können.

Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse kann der Stoffwechsel nicht in dem erforderlichen Maß ausgeführt werden. Dadurch ist das Blut nicht mehr mit ausreichend Sauerstoff angereichert, Schlacke werden nicht vollständig abtransportiert und machen sich als Augenschatten bemerkbar.

» Entdecken Sie unsere Produkte gegen Augenringe

Endlich wieder ein wacher Blick: Das hilft gegen Augenringe

Augenringe können Sie auf unterschiedliche Arten lindern und kaschieren. Welche Möglichkeiten es gibt und wie effektiv sie sind, erfahren Sie im Folgenden.

Augenringe mit Make-up kaschieren

Dank modernen Technologien stehen Ihnen heute eine Vielzahl von Kosmetikprodukten zur Verfügung, mit denen Sie Augenringe abdecken und kaschieren können. Am bekanntesten sind dabei Concealer und Camouflageprodukte.

Je nach Stärke der Augenringe empfehlen sich unterschiedliche Texturen, mit denen die störenden Farbveränderungen ausgeglichen werden.

AGE Reversal Eye Complex 15ml
AGE Reversal Eye Complex 15ml

AGE Reversal Eye Complex 15ml

€77,01
Stress Positive Eye Lift 25ml
Stress Positive Eye Lift 25ml

Stress Positive Eye Lift 25ml

€71,16
Total Eye Care SPF15 15ml
Total Eye Care SPF15 15ml

Total Eye Care SPF15 15ml

€57,51

Wie sinnvoll ist Hyaluronsäure bei Augenringen?

Grundsätzlich ist Hyaluron eine wahre Wunderwaffe der Kosmetik. Denn es speichert sehr viel Feuchtigkeit, wodurch die dünne Haut an den Augen aufgepolstert wird und die dunklen Adern nicht mehr so sehr hervorstechen. Hyaluron ist heute in einer Vielzahl von Pflegeprodukten enthalten, die Sie Zuhause anwenden können.

Als nicht-invasive Methode kann Hyaluron in die Tränenrinne injiziert werden. Der Effekt ist schnell sichtbar und gleichzeitig werden Tränensäcke und Fältchen gemildert. Blaue Flecke oder andere Folgen der Injektion sind schlimmstenfalls minimal.

Hilft eine Augenpflege gegen Augenringe?

Hilft eine Augenpflege gegen Augenringe?

Moderne Augenpflege kann wie ein Booster für die Partie wirken. Die Inhaltsstoffe können den Kollagen-Aufbau stimulieren, einen aufpolsternden Effekte haben und zur Verjüngung der Zellen beitragen. Dies kann Augenringe minimieren oder sie gänzlich verschwinden lassen.

Helfen Augenpads bei Augenringen?

Augenpads sind in der Regel konzentrierte Feuchtigkeit und Wirkstoffe für die Region unter den Augen. Daher kann die Anwendung dieser Pads im Kampf gegen Augenringe durchaus sinnvoll sein.

Helfen spezielle Cremes bei Augenringen?

Grundsätzlich sollten Sie Ihre Pflegeprodukte Ihren Hautbedürfnissen anpassen – demnach sollten Sie beim Kauf der Augenpflege gegen Augenringe auf einen hohen Feuchtigkeitsanteil achten. Booster wie Koffein, Vitamine oder lichtreflektierende Partikel unterstützen die Wirkung gegen Augenschatten deutlich.

Helfen spezielle Cremes bei Augenringen?

Sollte man Augenringe unterspritzen lassen?

Die Unterspritzung der Augenpartie ist eine Möglichkeit, um gegen Augenschatten anzugehen. Ob das in Ihrem speziellen Fall sinnvoll ist, sollten Sie stets mit einem Fachmann besprechen.

Hilft eine Laserbehandlung bei Augenringen?

Eine Laserbehandlung gegen Augenringe kommt meist dann zum Einsatz, wenn die Ursache in einer Hyperpigmentierung der Haut liegt.

Die Methode gilt als sehr effektiv, allerdings kann es nach der Behandlung zu einer leichten Krustenbildung kommen.

» Entdecken Sie unsere Produkte gegen Augenringe

Unsere Erste-Hilfe-Tipps gegen Augenringe

Augenringe sind in der Regel ein kosmetischer Störfaktor: Sie sehen einfach nicht gesund aus und beeinträchtigen oft das Wohlbefinden.

Unsere Erste-Hilfe-Tipps gegen Augenringe

Langfristig sollten Sie vor allem die Ursache der Augenringe beheben. Kurzfristig helfen jedoch ein paar kleine Tricks, um Ihr Hautbild zu verbessern. Erfahren Sie mehr darüber in diesem Absatz.

Augenringe abdecken: Ist es damit schon getan?

Nein, natürlich nicht. Aber, das Abdecken sorgt im akuten Fall für eine optische Verbesserung. Langfristig sollten Sie die Ursache Ihrer Augenringe abklären und auch eigene Maßnahmen ergreifen, um deren Auftreten abzumildern.

Gesunde Lebensweise mindert Augenringe

Die individuelle Lebensweise kann die Entstehung von Augenringen beeinflussen – sowohl positiv als auch negativ. Daher sollten Sie unbedingt ein paar Tipps berücksichtigen, mit denen Sie das Auftreten von Augenringen vermindern oder gar gänzlich verhindern können:

  • wenig Salz
  • wenig Alkohol
  • genügend Schlaf
  • UV-Strahlung vermeiden oder eine Pflege mit Lichtschutzfaktor verwenden

Ausreichend trinken: Gegen Augenringe und für eine schöne Haut

Wasser dient nicht nur dazu, den Stoffwechsel anzuregen und den Körper im wahrsten Sinne gut durchzuspülen. Flüssigkeiten haben auch eine aufpolsternde Wirkung und können dafür sorgen, dass die Haut praller und straffer aussieht.

Stress zu reduzieren hilft nicht nur bei Augenringen

Ein Flüssigkeitsmangel kann vor allem an den Augen, wo die Haut besonders dünn ist, sehr schnell auffallen – und zwar durch optisch eingefallene Augen, die Schatten werfen: die Augenringe.

Stress zu reduzieren hilft nicht nur bei Augenringen

Anhaltender Stress ist nicht nur schlecht für die Gesundheit, sondern auch fürs Aussehen. Gewichtszunahme, Haarausfall, fahle Haut und Augenringe sind keine seltenen Begleiterscheinungen von Menschen, die unter Dauerstrom stehen.

Nicht immer kann man Stress vermeiden, aber der Umgang damit und vor allem die bewusste Einräumung von Ruhephasen bewirken häufig eine Linderung der Symptome und oftmals einen anderen Blick auf die Stress-Auslöser.

Augenringe loswerden mit Dermalogica

Augenringe sind in erster Linie ein kosmetisches und kein medizinisches Problem. Betroffene fühlen sich in ihrem Aussehen – je nach Stärke des Auftretens – beeinträchtigt und möchten gerne auch optisch wieder einen frischen und vor allem gesunden Eindruck machen.

Neben den oben angeführten Tipps, helfen Ihnen auch die richtigen Pflegeprodukte im Kampf gegen Augenringe.

Dermalogica hat sich in diesem Bereich spezialisiert und bietet gleich mehrere Produkte an, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Dermalogica AGE Reversal Eye Complex: Zur gezielten Behandlung bei vorzeitiger Alterung der Augenpartie

Der AGE Reversal Eye Complex von Dermalogica geht mit einem Retinol-Anteil gezielt gegen die pigmentbedingten Augenringe an und lindert darüber hinaus auch altersbedingte Linien und Krähenfüße.

Der zusätzlich enthaltene AGE Smart® Wirkstoffkomplex schützt vor der Verzuckerung im Augenbereich, hemmt den Abbau von Enzymen und bekämpft freie Radikale.

Die Blutzirkulation wird verbessert und Blutstau, der ebenfalls für das Entstehen von Augenschatten verantwortlich ist, abgebaut.

Diese Augenpflege eignet sich vor allen Dingen bei reifer und vorzeitig gealterter Haut, ist gut verträglich und vegan.

Dermalogica Stress Positive Eye Lift: Schenkt Ihrer Augenpartie wieder mehr Energie

Dermalogica Stress Positive Eye Lift ist Maske und Pflege in einem Produkt. Die Pflege wird mittels des aufgesetzten Massage-Applikators in die Haut eingearbeitet und sorgt dabei für einen straffenden und kühlenden Effekt.

Nach einer kurzen Einwirkzeit werden die Reste einfach in die Haut einmassiert und die Haut wirkt sofort straffer, frischer und Augenschatten werden ausgeglichen. Das Produkt eignet sich nicht nur für die tägliche Anwendung, sondern kann auch als Booster zwischendurch für einen frischen Blick sorgen.

Stress Positive Eye Lift eignet sich für alle Hauttypen und kann auch über das Make-up aufgetragen werden.

Dermalogica Total Eye Care: Die Rundumpflege für eine strahlende Augenpartie

Die Total Eye Care Pflege von Dermalogica ist ein Produkt, das nicht nur die sensible Hautpartie unterhalb der Augen schützt, sondern durch den Einsatz von Milchsäure auch glättet. Extrakte von Spierstrauch, Wassernabelkraut und Bisabolol festigen die Haut und mildern Schwellungen ab.

Die Augenpflege eignet sich besonders tagsüber, da der enthaltene Lichtschutzfaktor vor weiteren Schäden durch UV-Strahlung schützt.

Das Produkt sollte mit sanften Klopfbewegungen vom äußeren zum inneren Augenrand eingearbeitet werden und eignet sich für alle Hauttypen und jeden Hautzustand.

» Entdecken Sie unsere Produkte gegen Augenringe

Hotline

Sie haben Fragen zu Produkten und Anwendungen?
Dann freut sich Carla Zraika auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Montag‑Freitag von 9‑17 Uhr.

Telefon: 017615504666 •  E‑Mail: info.webshop@dermalogica.com

Hallo!

Abonnieren Sie unseren Newsletter